Kinderladen Kupferhupfer e.V. Nürnberg

Profil und Konzept

Profil und Konzept

Spielplatz
 
 
 
 

Profil

Eine kleine Gruppe mit 18 Kindern und der enge Kontakt zwischen unserem pädagogischen Team (eine Pädagogin M.A., eine Erzieherin/Sprachförderkraft, eine Kinderpflegerin und eine Praktikantin) und den Eltern bieten Vorteile.

Wir können beispielsweise flexibel auf die Bedürfnisse der Familien eingehen.

Unter den Eltern, wie auch zwischen den Kindern entwickelt sich eine, oft über die Kinderladenzeit hinaus bestehende Verbindung.

Viele der ehemaligen Eltern und Kinder kommen immer wieder zu Ausflügen und Festen oder unterstützen den Verein durch Förderbeiträge und Spenden.

Konzept

Die Kupferhupfer wollen:

  • 18 unterschiedliche Persönlichkeiten dabei unterstützen, sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken
  • Prinzipien der Montessoripädagogik in der Arbeit mit den Kindern verwirklichen
  • Raum und Zeit für persönliche Entwicklung geben
  • Die Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Selbsteinschätzung der Kinder unterstützen
  • Konflikte zulassen und mit den verschiedenen Parteien nach Lösungen suchen
  • Strategien zur "gewaltfreien Kommunikation", Leitgedanken aus der Montessori-Pädagogik "Hilf mir es selbst zu tun", Lebensweltorientiert "Welche Themen bringen die Kinder mit?" Raum und Zeit für die Entwicklung der Autonomie
  • Vielfältiges Material für kreative Prozesse anbieten Umwelt- und Naturerfahrungen ermöglichen
  • Intensive Elternarbeit z.B. durch Elterngespräche und Auseinandersetzung mit pädagogischen Inhalten
  • Den Kindern in festen Kleingruppen altersgemäß Entwicklungsanregungen bieten
  • Viel Zeit zum Spielen, Toben, Basteln, Ausprobieren, Freunde finden, Werkeln und Bücher anschauen ...
  • Das einzelne Kind in seiner Persönlichkeit sehen und ihm in der Gruppe die Möglichkeit geben, seine sozialen Kompetenzen zu erweitern, z.B. Toleranz, Konfliktfähigkeit, Rücksichtnahme
  • Mit der Dynamik der Gruppe arbeiten d.h. Gruppenprozesse beachten Gelegenheiten schaffen, um lebenspraktische Fähigkeiten auszubauen
  • Einen achtsamen Umgang mit der Natur und anderen Menschen vorleben
  • Jahreszeiten und Feste im Alltag integrieren
  • Die Entwicklungsschritte der Kinder dokumentieren
  • Nicht etwas für die Kinder machen, sondern die Kinder etwas machen lassen

Deshalb werden Ideen der Kinder aufgegriffen und weitergeführt.

 
 
 
 

 

 

 
 
 
 

Weitere Informationen über die Kupferhupfer erhalten Sie unter

> www.kita-bayern.de